12. Dezember 2017

Mücken: Der Sommer und seine Sticheleien

Wir lieben den Sommer aber nicht die fiesen Mückenstiche. Wir haben die besten Hausmittel dagegen zusammengetragen.
Wir lieben den Sommer aber nicht die fiesen Mückenstiche. Wir haben die besten Hausmittel dagegen zusammengetragen.

Wir lieben den Sommer aber keine fiesen Mückenstiche. Wir haben die besten Hausmittel dagegen zusammengetragen.Wer kennt das nicht?  Kaum hat der Sommer begonnen, sind sie wieder da. Die Mücken. Ob bei einem Spaziergang am  See, beim Grillen oder in der Wohnung. Sie lassen uns einfach nicht in Ruhe!

Was treibt die Mücken an?

Es ist unser individueller Geruch und das Kohlendioxid, das wir ausatmen. Die Mücken sind in der Lage,  dieses  aus bis zu 50 Metern Entfernung wahr zu nehmen. Das Blut benötigen sie, da in ihm wichtige Proteine vorhanden sind, die sie für die Produktion ihrer Eier brauchen. Somit sind es auch nur die Weibchen, die es auf uns abgesehen haben.

Die besten Hausmittel

Erst heiß, dann kalt !

Machen Sie einen Löffel oder ein Messer heiß und drücken diesen auf den Mückenstich. Dadurch werden die Proteine,  die sich im Mückenspeichel befinden zerstört und das Jucken bleibt aus. Danach die Stelle kühlen.

Die Zwiebel, der Tipp aus Omas Zeiten

Eine aufgeschnittene Zwiebel auf den Mückenstich gelegt, wirkt gegen den Juckreiz und die Schwellung. Dies wird durch den Schwefel in der Zwiebel erreicht, dieser hat eine antibakterielle Wirkung.

Schmerzlinderung durch Salz

Mischen Sie Salz mit Wasser, so dass ein Brei entsteht. Diesen Brei dann auf den Mückenstich auftragen. Hierdurch wird eine Schmerzlinderung erreicht.

Honig, das Antibiotikum

Honig gilt als Hausmittel gegen Mückenstiche. Sind die Mückenstiche schon mal aufgekratzt, hilft der Honig mit seinem natürlichen Antibiotikum, die Bakterien zu bekämpfen.

Meerrettich

Geriebener Meerrettich hilft durch seine  durchblutungsfördernde Eigenschaft, die Proteine die durch die  Mücke übertragen wurden, schneller ab zu transportieren. Dadurch verschwindet der Juckreiz.

Gänseblümchen –  Spaß und Hilfe zugleich

Gehen Sie mit Ihren Kindern auf die Suche nach Gänseblümchen. Wer hat das in seiner Kindheit nicht gemacht?  Aus den gepressten Blumen lässt sich wunderbar ein heilender Saft herstellen. Dieser hilft gegen den Juckreiz und verhindert, dass der Mückenstich anschwillt.

 

2 Kommentare

  1. Mückenstiche, eigentlich harmlos, aber irgendwie gibt es nichts, was wirklich hilft. Ich kühle, sofern vorhanden, gerne mit Eiswürfeln, die ich in einen kleinen Gefrierbeutel packe.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*