12. Dezember 2017

Der Tag der verlorenen Socken

Befindet sich hier das Universum der verlorenen Socken? Hängen die also in aller Gemütsruhe einfach so rum?
Befindet sich hier das Universum der verlorenen Socken? Hängen die also in aller Gemütsruhe einfach so rum?
Verlorene Socken – auch wieder so ein Alltagmythos, den sich niemand erklären kann. Paarweise – wie es sich gehört – landen die Socken in der Waschmaschine. Und wenn man viel Glück hat, kommen sie auch zu zweit wieder heraus.

Gedenktag in Baumwolle und Mischgewebe

Doch zahlreiche Vermisstenanzeigen beweisen, das im Laufe von diversen Waschgängen Unheimliches geschehen muss: Eine der Socken  verschwindet. Und landet im Universum der verlorenen Socken, oder wie? Das Mysterium ist so verbreitet, dass bereits ein eigener Tag dazu ausgerufen wurde: Am heutigen 9. Mai, dem sogenannten „Lost Sock Memorial Day“ gedenken in der ganzen Welt Strümpfe und Socken ihren vermissten Partnern.

Verschwörungstheorien

Es ist also ein trauriger Tag. Oder steckt etwa mehr dahinter? Natürlich gibt es bereits zahlreiche Verschwörungstheorien: Die einen glauben, dass eine Geheimorganisation dahinter steckt. Diese hat die Socken zum Spionieren in die Haushalte geschickt. Ist der Auftrag erfüllt, verschwindet einer der Agenten in der Kanalisation. Um dort den heimlichen Herrschern dieser Welt – den Ratten – Bericht zu erstatten. (Aber das ist eine andere Geschichte…) Die andere Socke bleibt einsam zurück. Collateral damage, im Krieg gibt es nun mal Opfer…

Die Galaxie der verlorenen Socken

Gerne werden auch – wie üblich – irgendwelche Aliens ins Spiel gebracht. Ok, aber Socken? Ernsthaft? Müssen Außerirdische nicht cool aussehen, wie eben in Alien? Oder meinetwegen plüschig wie in Star Wars. Sie wissen schon, die niedlichen Bärchen, die Ewoks. Nun ja, Schönheit oder eben auch Coolness liegen im Auge des Betrachters. In der Heimatgalaxie der Socken gelten diese vielleicht als besonders furchterregend oder sexy… Vor allem Ringelsocken sollen dort der letzte Schrei sein. Hier schreie ich persönlich  bei einem solchem Anblick auch…

Lavendelsäckchen oder Mülltüte?

Wie auch immer, das Phänomen ist weitverbreitet und lässt ratlose Besitzer nunmehr einzelner Socken zurück. Was tun mit den Verwaisten? Macht man ein Lavendelsäckchen daraus? Benutzt man sie als Putzlappen? Oder gehen sie den Weg allen Fleisches und landen im Müll? Im Regelfall ist wohl letzteres gängige Praxis. Schade drum… Erinnern wir uns heute, am Tag der verlorenen Socken, also respektvoll den Entschwundenen. Und erinnern uns an schöne Zeiten, als sie noch paarweise unsere Füße schmückten und wärmten. Wo immer ihr auch nun auch herumschwirrt, seid bedankt und gegrüßt!

1 Kommentar

  1. Hätte nie gedacht, dass es dafür extra einen Tag gibt!
    Aber ein Tipp: Seit ich Wäschesäckchen verwende (kriegt man immer mal wieder bei Tchibo) passiert uns das kaum noch …

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*