17. Dezember 2018

Chris Keys – Wie ein Baileys auf Eis

Es ist Chris Keys Stimme! Sie kann weich wie Samt und rauchig wie irischer Whisky. Ich habe den Singer-Songwriter gestern abend zum ersten Mal im Gladbecker Cafè Stilbruch  im Rahmen seiner ersten Deutschland Pub-Tour gehört und mich sofort verliebt. Nicht in Chris Keys, aber in die Stimme und die Songs! Während ich hier an meinem Laptop sitze, höre ich seine CD „Live at Manor Park“, die ich gestern von Chris erstanden habe. Mit zehn Liedern, die mich sofort in die angenehme. entspannte Stimmung des Vorabends versetzen. Selten habe ich 15 Euro so gut investiert. Ja, ich gebe zu, seit gestern bin ich Fan.

Chris Keys ist durch seine Musik präsent

Der Tag war stressig. Ich war genervt, angespannt und am liebsten wäre ich zu Hause geblieben, aber ich ließ mich – zum Glück – überreden, zu seinem Auftritt zu gehen. Alleine auf der kleinen Bühne, auf der Chris vor dem roten Vorhang mit seiner Gitarre stand, wirkte er zunächst ein wenig verloren.

Aber nach ein paar Takten hatte er mich und das gesamte Publikum – und wie. Der Mann braucht keine Show. Es ist so, als würde die Person hinter der Stimme und der Musik, Gitarre und Mundharmonika, zurücktreten. Man kann einfach die Augen schließen, die Songs genießen und wirklich tiefenentspannen. Präsent ist Chris Keys durch seine Musik!

Mittelmeer trifft auf Irische See

Seine Songs haben etwas von der Sanftheit des Mittelmeeres, obwohl Chris Keys aus dem kleinen Ort Portstewart an der Küste von Nordirland stammt. Und dort ist der Atlantik bekanntlich eher rauh. Mit Anfang 20 begann er Lieder zu schreiben. Bezeichnet wird seine Musik als „Easy Listening“- Sound mit Anklängen von Pop, Folk und Country.

Chris trat in den letzen Jahren in ganz Europa bei Shows und Festivals auf, begleitete viele bekannte Bands und Künstler. Ich finde, für eine große Solokarriere wird es wirklich Zeit.  Er hat bislang zwei EPs veröffentlicht, „New Day“ und „View from a Sattelite“, die beide in den lokalen Radiosendern BBC Radio Ulster und Downtown-Radio hoch gelobt wurden.

Wie ein Baileys auf Eis

Im Café Stilbruch präsentierte er neben seinen eigenen Songs auch einige Coverversionen. Und wie der Ire bekannten Hits wie „Country Road“ von John Denver seinen eigenen Stempel aufdrückte, war schon faszinierend.  Schon so oft gehört, wirkten diese Lieder neu, frisch und creamy wie ein Baileys auf Eis.

Die beste Nachricht zum Schluss. Im nächsten Jahr kommt Chris Keys wieder nach Deutschland und wird im Frühling auch im Gladbecker Stilbruch Station machen. Keine zehn Pferde werden mich davon abhalten, sein Livekonzert – bislang ist von Anfang April die Rede – zu besuchen. Bis dahin werde ich seine CD hören, mich wieder an diesen chilligen Abend mit toller Musik erinnern und entspannen… Und das Konzert, sobald der Termin feststeht, hier begeistert ankündigen.