12. Dezember 2017

Weltmännertag im Zeichen der Gesundheit

Am heutigen Weltmännertag steht die Gesundheit des starken Geschlechts weltweit im Mittelpunkt. Hat also leider nichts mit Feiern zu tun und ist damit fast schon ein Gegenpart zum beliebten Vatertag. Denn Gesundheitsprävention ist wohl immer noch ein Thema, das manche Männer auf die leichte Schulter nehmen. Dabei werden beim Auto selbstverständlich alle Inspektionen durchgeführt. Doch beim eigenen Körper werden nötige Inspektionen nicht selten vernachlässigt.

Früherkennung

Laut dem Bundesministerium für Gesundheit, können alle gesetzlich Versicherten ab dem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre eine Gesundheitsuntersuchung vornehmen lassen. Und das gilt ebenso für Männlein wie für Weiblein. Diese Untersuchungen dienen der Früherkennung von Krankheiten, die sich auf Nieren, Herz-Kreislauf oder Zucker beziehen. Ebenso wichtig sind die Untersuchungen zur Krebsprävention. Ab dem 35. Lebensjahr können sich Männer auf Hautkrebs testen lassen. Ab 45 zusätzlich auf Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane und ab dem 50. Lebensjahr auf Erkrankungen des Darms.

Aktionen am Weltmännertag

Zugegeben, diese Untersuchungen machen in der Regel soviel Spaß wie ein Hammerschlag auf den Daumen. Nichtsdestotrotz sind sie wichtig, um Risikofaktoren zu erkennen und sie gegebenenfalls behandeln zu lassen. Daher finden am Weltmännertag auch Aktionen statt, die über Gesundheitsangebote speziell für Männer informieren und beraten. Denn, ganz ehrlich Männer, eure Lebenserwartung gegenüber den Frauen ist um sieben Jahre geringer. Wollt ihr da nicht aufholen? Vielleicht nutzt ihr diesen 3. November, um auch über Eure Gesundheit nachzudenken.

Kein kranker Mensch genießt die Welt

Denn gerade ab 50 – und das kennen wir alle – macht der Körper plötzlich seltsame Dinge, die wir uns mit 40 noch nicht vorstellen konnten. Und ehe aus einem Zipperlein etwas Ernstes wird, den Arzt einfach nachschauen lassen. Eben wie bei einer Autoinspektion. Es ist halt nicht der Motor der röchelt, sondern der eigene Körper. Um mit Goethe zu sprechen: „Was nütztet mir der Erde Geld? Kein kranker Mensch genießt die Welt!“ In diesem Sinne wünschen wir einen schönen Weltmännertag.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*